Auswertung der Umfrage

"Dieses, nächstes oder kommendes Wochenende?"

Liebe Leute, zu allererst einmal vielen Dank fürs Mitmachen!

Hier eine natürlich anonyme Veröffentlichung der kleinen Randbemerkungen und Kommentare, die im Feld für die Begründung gemacht wurden:

"ist nicht korrekt oder logisch, aber so habe ich es mir angewöhnt, weil die Begriffe in meiner Umgebung so verwendet wurden"
"manchmal bin ich selbst verwirrt, was jetzt gemeint ist"
"nach Gefühl und gefühltem Sprachverständnis des Gegenüber."
"nicht immer logisch, ich machs trotzdem so"
"nicht logisch. Ein großes Problem der menschheit! Lässt sich normalerweise nur aus dem Kontext klären, worum es geht."
"pure Vernunft darf niemals siegen!"
"Bei "Nächstes" bin ich mir völlig unsicher, daher meide ich das Wort in diesem Zusammenhang"
"es ist nicht logisch, aber entspricht meinem Duktus"
"gibt mehrere logische Ansichtsweisen! ;)"
"Ich fließe im Strom mit."
"ich muss immer sicher stellen, dass die andere person versteht was ich meine. ist also nicht ideal."
"DANKE für diese Umfrage! :-D"
"Wenn ich darüber nachdenke ist das alles nicht mehr logisch."

Hier die Auswertung und ein paar Gedanken dazu und vielleicht sogar des Rätsels Lösung:

 

Das wichtigste Resultat ist wohl die bunte Kombination der einzelnen Wochenendsbeschreibungen:

Immerhin gibt es eine deutlich erkennbar größte Gruppe, wenn auch mit 37 Prozent der Stimmen beileibe keine absolute Mehrheit für:

Dieses Wochenende, dann nächstes Wochenende

Gestärkt wird das noch durch die 11 Prozent, die das genauso sehen, nur alternativ zu "dieses" auch den schwammigen Begriff "kommendes" verwenden.
41% fallen also insgesamt in diese Gruppe, wobei ich an dieser Stelle (auch an mich! ;-)) dafür plädiere, sich den Begriff "kommendes" abzugewöhnen... dazu gleich mehr.

Wie erwartet gibt es dann auch noch eine relativ starke Gruppe von 10%, die "nächstes" Wochenende und "übernächstes" Wochenende unterscheiden, sowie weitere 9%, die synonym zu "nächstes" auch noch "kommendes" verwenden. Macht zusammen knapp ein 1/5 der befragten!

Das allerdings ist genau das Problem: Gut 2/5 meinen mit "nächstes" den 13. und 14., ein weiteres 1/5 hingegen den 6. und 7....
Warum eigentlich?

Einer der befragten bemerkte in einem für diesen wertvollen Beitrag zweckentfremdeten Feld: "es gibt mehrere logische Ansichtsweisen" - und er hat damit meiner Meinung nach recht:

Rein sprachlich gesehen kommt der Begriff "nächstes" von "nah", bzw. ist die höchstmögliche Steigerung (auch superlativ geschimpft) davon. Sprich "nächstes Wochenende" müsste das nächst erreichbare, zeitlich am dichtesten am Jetzt liegende Wochenende sein.

Wenn man aber den Schwerpunkt auf das Wort "Wochenende" legt, sieht das ganze anders aus: "Dieses Wochenende", also mit Bezug auf die laufende Woche, die, in der man sich grade befindet, nämlich DIESE Woche, ist für mich ein sehr schlüssiger Begriff, um das Ende DIESER Woche zu kennzeichnen.
Daraus folgt, dass "nächstes Wochenende" das Ende der nächsten Woche, und damit nicht das Ende dieser Woche ist.

Diese Verschiebung in der Bedeutung führt sich natürlich im Begriff übernächstes fort - ein Teil des Problems.

Wenn man das ganze mit einer etwas umständlichen kleinen Änderung in Richtung Genitiv formuliert, wird es evtl. klarer: "dieser Woche Ende" und "nächster Woche Ende"...

Für mich persönlich ist die naheliegendste Lösung, da es zwei in sich logische Varianten gibt, die verbreitetere Form zu wählen. Den Begriff "kommendes" allerdings werde ich versuchen, völlig zu vermeiden, da auch ein beliebiges Wochenende im Jahr 2037 als "kommendes" bezeichnet werden könnte... Wann es kommt, ist dann ja erstmal egal.


Angenommen, heute ist Dienstag, der 2. - Was wäre dann Samstag 6. und Sonntag der 7. für Dich?
"Dieses" Wochenende 67 67%
"Nächstes" Wochenende 25 25%
Das "kommende" Wochenende 47 47%
Other 0 0%
Da man mehr als nur eine Antwort auswählen konnte, ist die Summe der Antworten bei über 100 % -

Angenommen, heute ist Dienstag, der 2. - Was wäre dann Samstag der 13. und Sonntag der 14. für Dich?
"Nächstes" Wochenende 55 55%
"kommendes" Wochenende 5 5%
"übernächstes" Wochenende 47 47%
Other 2 2%
Da man mehr als nur eine Antwort auswählen konnte, ist die Summe der Antworten bei über 100 %

Findest Du Deinen Gebrauch dieser Begriffe logisch und / oder verwendest Du die Begriffe so, wie andere sie verwenden?
ist logisch so 58 58%
so wirds (meiner Erfahrung nach) verwendet 34 34%
Other 29 29%
Da man mehr als nur eine Antwort auswählen konnte, ist die Summe der Antworten bei über 100 %

Wie oft hast du es mit sprachlicher (Telefon, direkter Kontakt) Terminbuchung zutun?
sehr oft
sehr selten
1 -
sehr oft
9 9%
2 18 18%
3 14 14%
4 22 22%
5 15 15%
6 11 11%
7 -
sehr selten
11 11%

Wie oft wurden die Begriffe im Dialog mit Dir schon anders verwendet, als Du sie verstehst?
immer
nie
1 -
immer
1 1%
2 10 10%
3 20 20%
4 31 31%
5 22 22%
6 12 12%
7 -
nie
4 4%

Ich halte diese Frage (und damit auch die Umfrage und ihr Ergebnis) für...
interessant
überflüssig
1 -
interessant
20 20%
2 26 26%
3 23 23%
4 11 11%
5 9 9%
6 5 5%
7 -
überflüssig
6 6%

Kleine Randbemerkungen:

- Die Leute, die diese Umfrage tendenziell eher sinnlos fanden, verabreden sich durchschnittlich weniger häufig sprachlich, als diejenigen, die die Umfrage für eher sinnvoll hielten.
Gleichzeitig erleben die Sinnlosfinder nach Selbsteinschätzung dafür auch seltener, dass das Gegenüber die Begriffe anders verwendet.

 

 

 

Delete
Duplicate
Edit
Delete
Duplicate
Edit
Delete
Duplicate
Edit
Delete
Duplicate
Edit
Delete
Duplicate
Edit
Delete
Duplicate
Edit
Delete
Duplicate
Edit
Delete
Duplicate
Edit